Erster Punkt für VfB-Frauen

Nach einem ausgeglichenen Beginn gingen die Frauen des VfB Stuttgart beim HC Heidelberg in Führung. Marissa Gläsle verwandelte nach schöner Vorlage von Hannah Walter. Die Heideibergerinnen ließen jedoch nicht nach und konnten eine Ecke zum 1:1 im Tor unterkriegen. Noch vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Elissa Eggenweiler im Schusskreis durch und besorgte die erneute Führung für den VfB. Erneut durch eine Strafecke glichen die Gastgeberinne nach der Pause jedoch zum 2:2-Endstand aus. Es war der erste Punkt für die VfB-Damen nach drei Saisonspielen. Am Sonntag, 17 Uhr, empfängt der VfB in der Halle Nord den Mannheimer HC II.

Die Männer des VfB fanden im Heimspiel der 1. Verbandsliga gegen den Karlsruher TV überhaupt nicht ins Spiel. Verstoppte Bälle im Sturm bis hin zu einem folgenschweren Fehlpass direkt vors eigene Tor, den Karlsruhe zum 1:0 nutzte. Die Gäste legten nach und erhöhten auf 3:0. Wie aus dem Nichts gelang Fabian Kelch das 1:3. Jedoch erhöhten die Badener fast im Gegenzug auf 1:4. Tobi Krähling schaffte noch das 2:4, doch das war der letzte Treffer für den VfB. Dann trafen nur noch die Gäste und zwar bis zum bitteren 2:9-End- stand. Für die VfB-Herren geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Halle Nord gegen die TSG Heilbronn weiter.


Cannstatter Zeitung, 14.12.2018
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.