Damen Teilen sich die Punkte in Ulm

Am Sonntag war es wieder soweit – das nächste Punktspiel Stand auf dem Plan und die VfB Damen wussten, dass mindestens ein Punkt für sie drin sein sollte. Die Gegner waren die Damen vom SSV Ulm.

Top motiviert brach man mit dem Mannschaftsbus nach Ulm auf. Unterstützung gab es sogar in der form der mitgereisten Edelfans des VfB, Lena und Tamara. Mit optimalen Vorraussetzungen, und den perfekten Teamspirit konnte also in die Partie gegen die Ulmer
Mädels starten. Die Sonne brannte, es war heiß aber die Cannstatter Damen wussten, wenn sie konzentriert zusammen spielen, wäre ein Sieg drin!

Anpfiff! Der VfB machte von Anfang an Druck nach vorne. Die Ulmer Mädels spielten unsaubere Bälle, verstoppten und kamen mit dem Ball oft nicht weit nach vorne. Der VfB versuchte die vorhanden Chancen zu nutzen, aber der Ball wollte – wie bereits so oft diese
Saison – einfach nicht ins Tor. Am Ende der ersten Halbzeit wurde es dann chaotisch. Die Spielordnung ging seitens des VfB etwas verloren. Mit der Unterstützung vom Trainerteam konnte dies jedoch schnell wieder behoben werden. Gino und Carina konnten den Damen in der Auszeit mit den richtigen Worten wieder sortieren. So spielten die VfB Damen bis zum Halbzeitpfif, und als der ertönte, stand ein 0:0 zu Buche; aus Sicht unserer Damen nicht gerade zufriedenstellend.

In der zweiten Spielhälfte stand der VfB wieder fokussiert, und wollte endlich seine Chancen nutzen. Leider spielte der Ball aber immer noch nicht mit, auch nicht nach zahlreichen Ecken für unsere Damen; Zudem spielten ja auch zwei Mannschaften in diesem Spiel – Die
Ulmer waren bissig, und haben gute Defensivarbeit geleistet. Leider musste der VfB dann auch noch zwei Rückschläge durch grüne Karten hinnehmen. Den Ulmern wurde jedoch keine Chance gegeben, und unsere Damen meisterten das Unterzahlspiel souverän.

In den letzte 5 Minuten ging den Ulmern dann langsam die Puste aus. Der VfB war jedoch noch fit und versuchte seine Kräfte nochmal zu nutzten um erneut Druck auf das Ulmer Tor aufzubauen, jedoch war bei dieser Partie das nötige Glück nicht auf ihrer Seite, und so blieb
das Spiel auch nach dem letzten Pfiff torlos. Am Ende ging es unentschieden aus. Als Ergebnis bedrückend, jedoch nahm dies wenig weg von einer guten Mannschaftsleistung die an den Tag gebracht wurde. Zurück in Stuttgart ging es mit der klassischen Hockeybräune – und mit einem großen Hunger – auf den Wasen, wo ein paar Göckele und das eine oder andere Radler verdrückt wurden – Selbstverständlich alles eine Maßnahme, um gestärkt in das nächste Spiel der englischen Wochen, in Heidelberg am Donnerstag, zu gehen! Bei diesem Spiel gab übrigens Desirée Hess ihren Einstand bei den Damen des VfB Stuttgart!



Spieltagskader:
Wund, Emmy (TW); Binder, Annalena – Eggenweiler, Elissa (C) – Gläsle, Mona – Braun, Bianca – Hinderer, Leonie; Strobel, Helen – Mathä, Carina – Blaschik, Belinda – Walter, Hannah – Commichau, Henriette; Jörke, Mara – Rommelspacher, Anja – Sharpe, Rebecca – Hess, Desirée – Krist, Lara.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.