KA Jungs kämpfen sich auf Tabellenplatz vier vor

Es sollte mal wieder ein heißer Spieltag werden in Bietigheim, nachdem in der Vorwoche auf eigenem Platz der Tabellenführer SSV Ulm über 55 Minuten mit einem 0:0 gehalten werden konnten und erst in den letzten fünf Minuten die beiden Gegentore gefallen waren.

Am heutigen Samstag Mittag konnten sich die VfB Jungs - wieder auf Bietigheimer Platz - für die Pokalfinal-Niederlage von vor zwei Jahren revanchieren. Und das taten sie. Nachdem Stammtorwart Louis nicht dabei sein konnte, hatte Trainer Markus Kaupp einen Plan A und einen Plan B im Gepäck. Plan A ging auf. Im Tor begann somit Jesper. Die Stuttgarter Jungs begannen sicher und setzten sich so stets in der Hälfte der Bietigheimer fest. Ausgerechnet der als Ersatz-Torwart mitgereiste Lukas war es, der Mitte der ersten Halbzeit einen Abpraller im Tor der Bietigheimer versenkte. Das auf Konter ausgerichtete Spiel der Gastgeber konnte durch die sicher stehende VfB Abwehr um Lennard, Finn, Marc und Lars pariert werden.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Stuttgarter kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Nach 10 Minuten Spielzeit dann das schön hereingeschlagene 2:0 durch den von hinten durchgelaufenen Marc aus der Mitte des Schusskreises. Die Bietigheimer erhöhten nun den Druck und letztlich war es auch dem gut aufgelegten Goalie Jesper zu verdanken, dass die Null stehen blieb. Am Ende ein verdientes 2:0 und mit drei Punkten im Gepäck ging es für die Jungs zum VfB Hockey Sommerfest in die Mercedesstraße.

 

Bildbeschreibung - hinten von links:
Lars, Lennard, Tom F., Ole, Diego, Tom F., Leo, Trainer Markus

vorne von links:
Lukas, Konrad, Jan-Luca, Marc, Finn, Torwart Jesper

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.