Herren II müssen sich in Karlsruhe geschlagen geben

Karlsruher TV II - VfB Stuttgart II 4:1
Sonntag, 30.09.2018

Das Spiel der Herren II in Karlsruhe stand unter keinem guten Stern. Mit Mühe konnte man 11 Spieler zusammen bekommen, wobei Erik stark erkältet war, sich aber trotzdem in den Dienst der Mannschaft stellte und trotz allem eine sehr starke Partie spielte. Er war stets anspielbar und gewohnt technisch stark.

Die Stuttgarter kamen auch gut ins Spiel und gingen auch schnell mit 1:0 in Führung. Die zweite kurze Ecke nutzte Maxi zu der zu dem Zeitpunkt verdienten Führung. Auch im weiteren Spielverlauf hatte man noch gute Tormöglichkeiten, die man aber nicht nutzen konnte. Die Gastgeber vom Karlsruher TV II hingegen hatten bis zu diesem Zeitpunkt keine nennenswerte Kreisszenen und Levin war daher bisher arbeitslos. Die Spielanteile waren zwar recht ausgeglichen, für die Gastmannschaft war aber fast immer vor dem Stuttgarter Schusskreis Schluss. Erst eine Einladung der Stuttgarter brachte die Gastgeber zurück ins Spiel. Ein schnell ausgeführter Freischlag der Stuttgarter am Karlsruher Schusskreis war zu überhastet und ungenau. Der anschließende Konter führte am Ende zum 1:1, obwohl eigentlich noch genügend Zeit war, den Angriff zu unterbinden. So ging es mit einem für die Heimmannschaft glücklichen Unentschieden in die Pause.

Nach Wiederanpfiff gab es zuerst das gleiche Bild. Das Spiel war im Mittelfeld weiter ausgeglichen, jedoch sorgten zwei kurze Ecken für die kalte Dusche und die Stuttgarter lagen plötzlich 1:3 zurück. Einen zwei Tore Rückstand ohne Wechselspieler aufzuholen war dann leider nicht mehr möglich. Die Karlsruher spielen mit zwei Wechslern ruhig weiter, die Stuttgarter waren nun in vielen Szenen zu überhastet, versuchten aber nochmal alles. Juli hatte im Anschluss an eine kurze Ecke nochmal eine Großchance, die aber vom gut aufgelegten Karlsruher Keeper entschärft werden konnte. Zwei Minuten vor Spielende war man dann zu offen und fing sich noch einen weiteren Treffer zum 1:4 Endstand.

Schade, mit zwei Wechslern wäre hier heute mit Sicherheit mehr zu holen gewesen. Nun gilt es im letzten Heimspiel in der nächsten Woche nachzulegen um sich eine gute Ausgangsposition für das Frühjahr zu legen.

Es spielten:
Levin (TW), Sebastian, Martin, Maxi (1), Andy, Juli, Christof, Markus H., Carsten, Erik, Nobbe

Schiedsrichter:
Frank

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.