Nachtrag von unseren Knaben B zum Heimspieltag im Dezember

Die Knaben B2 richteten am Sonntag, den 16.12.2018 einen Spieltag in der Halle Nord aus. Antreten musste man gegen die 3. Mannschaft des HC Ludwigsburg, Normania Gmünd und Suebia Aalen, die trotz Schneefall alle pünktlich in der Halle angekommen waren. Im ersten Spiel starteten die Jungs hellwach gleich mit einem 4:0 Erfolg. Dabei dominierte der VfB über weite Strecken die Bewegungen auf dem Feld. Mit viel Laufbereitschaft konnte man das Spiel breit machen und ließ kaum einen Ball über die Mittellinie in die eigene Hälfte kommen. Tore schossen Max und Willi in der ersten Hälfte und Lauri und Phillip in der zweiten Hälfte. Durch den hervorragenden Start voll motiviert stellten sich die Jungs im zweiten Spiel dem Tabellenführer Normania Gmünd. Wieder spielte sich das Match weitestgehend in der gegnerischen Hälfte ab. Viele gute Angriffe konnten von der Mittellinie durch Till und Aurel nach vorne vorbereitet werden. Mit einem beherzten Vorstoß konnte Max in der Mitte der ersten Halbzeit das 1:0 erzielen und wenige Minuten später durch eine souverän verwandelte Ecke auf 2:0 aufstocken. Auch in der zweiten Halbzeit lieferten die Jungs weitere clevere Spielzüge über die Bande, von denen Phillip rechts und Wendel links jeweils einen verwandelten, so dass sie auch diese Partie mit 4:0 für sich entscheiden konnten. Gegen Suebia Aalen starteten die Jungs dann unkonzentriert ins Spiel, was schon in der 3. Minute zu einem schnellen Konter-Gegentor führte. Danach konnte man sich aber in das wesentlich schnellere Spiel der Aalener einfinden. Eine Ecke in der 5. Minute konnte die Truppe trotz 2facher Wiederholung nicht ins Tor bringen aber noch vor der Halbzeit den Gleichstand durch ein weiteres druckvolles Tor von Max erzwingen. In der zweiten Halbzeit hatte man dann zu der guten und dominanten Tagesform zurückgefunden, wenn auch Suebia mit einigen pfeilschnellen Spielern weiterhin mehr Gegenwehr leistete als die beiden vorherigen Mannschaften. Nach dem der kurzfristige Schock vorn einem - Gott Sei Dank nicht gegebenem - Gegentor verdaut war, konnte Max in einer Konter-Situation seine gute Position alleine vorm Tor nutzen und zur verdienten Führung verwandeln. Die verbleibende Spielzeit wurde dann alle Energie in die Verteidigung des knappen Vorsprungs gesteckt - mit Erfolg! Das Spiel ging mit 2:1 an die Gastgeber! Mit einem hochverdienten Sprung von Platz 7 auf Platz 3 in der Tabelle konnten sich die Jungs in die Weihnachtspause verabschieden.

Es spielten:
von links nach rechts: Aurel, Willi, Wendel, Moritz, Max, Lukas (Tor), Lauri, Phillip, Till; Trainer: Markus und Clara

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.