Neue Corona Verordnung

Seit heute, 24.11.2021 gibt es erneute Änderungen in der Corona Verordnung. Neu eingeführt wurde die "Alarmstufe II", die auch gleich in Kraft getreten ist.
Wesentliche Änderung für den Sport ist die 2G+ Regelung für Zuschauer. Das heißt, Zuschauer brauchen zusätzlich zum Status "Geimpft" oder "Genesen" auch noch den Nachweis über einen negativen Schnelltest.

Für Sportler und Trainer gilt weiterhin 2G.
Schülerinnen oder Schüler müssen weiter keinen Testnachweis vorlegen und sind von den Zugangs- und Teilnahmeverboten ausgenommen. Jedoch gilt diese Ausnahme nun nur noch für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahre.

Details im aktuellen PDF der Landesregierung

PS: Speziell für den Spielbetrieb ist empfohlen, dass ungeimpfte Schülerinnen und Schüler vor den Punktspielen einen Schnelltest durchführen.

Erste Punkte für Damen und Herren

Nachdem es in der letzten Woche zum Auftragt keine Punkte gab, konnten sich unsere Damen am Sonntag über die ersten Punkte freuen. Gegen den HC Tübingen gab es in der Halle Nord einen 5:2 Erfolg. Unsere Herren holten anschließend mit einem 4:4 Unentschieden gegen Heilbronn ebenfalls zählbares.

Ebenfalls aktiv war unsere weibl. U18 in Aalen. Dort gab es zum Auftakt ein 6:0 gegen Salem und eine knappe 1:2 Niederlage gegen Aalen. Das Spiel gegen die Kickers fiel kurzfristig aus. Unsere männl. U16 war beim TSV Mannheim. Dort gewannen sie mit 4:0 gegen den SV Böblingen unterlagen aber anschließend dem TSV Mannheim mit 0:5. Unsere weibl. U10 absolvierte bei den Kickers ihren ersten Turniertag.

Wenig zählbares zum Auftakt

Wenig zählbares gab es zum Auftakt der Hallenrunde für unsere Teams zu holen. Unsere Damen unterlagen beim Mannheimer HC II mit 3:7, unsere Herren im Heimspiel gegen den Bietigheimer HTC mit 3:4.

Einzig unsere Herren II konnten in Offenburg nach einer 2:4 Niederlage im Auftakt gegen die zweite Mannschaft aus Freiburg im zweiten Spiel gegen die SG CadE/TSVLB mit 8:2 einen Erfolg feiern.

zu den Spielberichten

Gelungener Start der mU16 in die Hallensaison

Beim Jugend-Hallenturnier des VfL Bad Kreuznach am 30./31. Oktober 2021 wusste die mU16, verstärkt durch 3 mU14 Spieler, zu überzeugen und kehrte mit dem Bronzemedaillen-Platz zurück.

Gleich im ersten Vorrundenspiel gegen den HTC Kupferdreh/Essen gab es einen sicher herausgespielten 2:0 Erfolg, durch zwei verwandelte 7m-Tore von Liyan und Tom.

Gegen den Mitfavoriten SG Rotation Berlin unterlagen unsere Jungs knapp mit 0:1. Im nun – für den Halbfinaleinzug – entscheidenden dritten Gruppenspiel gegen die HC TSG Heilbronn entwickelte sich ein spannendes Match. Unsere 1:0 Führung glichen die Heilbronner prompt aus, ehe Liyan nach guter Aktion wieder die Führung erzielen konnte. Doch die Heilbronner ließen nicht locker und kamen wiederum zum Ausgleich. Nun verstärkten unsere Jungs permanent den Druck auf das gegnerische Tor. Ein weiterer Treffer von Liyan und zwei sehr gut herausgespielte Ecken (Diego und Finn) sicherten den 5:2 Erfolg.

Am Sonntagvormittag ging es im Halbfinale gleich gegen den Mitfavoriten Schweriner SC. Durch einen relativ schwachen Start lag unser U16 gleich 0:3 zurück. Eine Ecke brachte dann das 1:3, bevor die Schweriner durch einen Konter auf 1:4 erhöhen konnten. Der Endstand konnte durch eine starke Ecke noch auf 2:4 verbessert werden. Im Spiel um den dritten Platz stand unser Team nun dem SC SAFO Frankfurt gegenüber. Auch hier gab es gleich einen Fehlstart mit 0:1. Aber durch Kampf und Leidenschaft fand man ins Spiel zurück und drehte das Ergebnis am Ende noch auf 2:1.

Mit optimalem Teamspirit und nunmehr auch gut eingespielt kann die Hallensaison kommen!
Herzlichen Dank an unseren Trainer Steven Krietsch und alle, die sich aktiv eingebracht haben, damit unsere U16 an diesem Turnier teilnehmen konnte.

Robin Rösslein als Schiri beim U14-Finale der Deutschen Meisterschaft

Als einer von 24 Schiedsrichtern der DHB Jugend war bereits am letzten Wochenende unser Schiedsrichter-Obmann Robin Rösslein bei der Deutschen Meisterschaft der männlichen u14 bei den Zehlendorfer Wespen im Einsatz.

Nach einer sehr guten Leistung im ersten Halbfinale am Samstag zwischen Uhlenhorst Mühlheim und dem Club an der Alster war das Ticket für sein erstes deutsches Finale frei. Am Sonntag leitete er das Finale zwischen den Zehlendorfer Wespen und dem späteren Sieger Club an der Alster gemeinsam mit seinem Kollegen Arne Böger vom niedersächsischen Landesverband.

Auf dem Bild von links nach rechts:
David Strüben (Berlin), Arme Böger (Niedersachsen), Robin Rösslein (Baden-Württemberg) und Maximilian Göller (West)

Herren weiter Tabellenführer, wU12 Vizemeister

Am Wochenende standen nun die endgültig letzten Punktspiele vor dem Wechsel in die Halle an. Unsere Damen I verpassten es dabei, den ersten Dreier zu holen. Beim SSV Ulm unterlag man knapp mit 1:2. Besser lief es beim letzten Spiel unserer Herren I. Sie behielten bei den Kickers am Ende knapp mit 5:4 die Oberhand, bleiben damit auch nach dem 5. Spiel ungeschlagen und gehen somit als verdienter Tabellenführer in die Winterpause.

Außerdem stand noch die Teilnehme an vier Endrunden auf dem Programm. Unsere weibl. U14 spielte in Heilbronn um Platz 4. Nach einem 0:0 gegen den Gastgeber und einer 1:3 Niederlage gegen den Mannheimer HC II erreichte man am Ende den 6. Platz.

Die männl. U16 spielte beim Mannheimer HC um den Titel, unterlag dem Gastgeber aber deutlich mit 0:5 und belegt so am Ende Platz 4. Besser lief es für die männl. U14, die beim TSV Ludwigsburg ebenfalls um den Meistertitel spielte. Zwar unterlag man im ersten Spiel gegen den HC Heidelberg mit 0:2, im anschließenden Spiel um Platz 3 konnte man sich aber gegen die SG TSVLB/BHTC mit 2:0 durchsetzen und sich so am Ende über Platz 3 freuen.

Spannend machte es unsere weibl. U12, die den Finalspieltag selbst ausrichten durfte und im ersten Spiel gegen den VfR Merzhausen im Penaltyschießen knapp mit 4:3 das glücklichere Händchen hatte. Im Finale gegen die SG TSVLB/CadE war man dann zwar lange spielbestimmend, am Ende musste aber auch hier das Penaltyschießen entscheiden. Hier unterlagen unsere Mädels denkbar knapp mit 0:1. Die Saison wurde somit als Vizemeister beendet

Glückwunsch an alle Teams zur erreichten Platzierung.
Ausführlicher wie immer in den Spielberichten.

mU14 und mU16 erreichen Finalrunde

Am Wochenende ging es für zwei unserer Teams um den Einzug in die Finalrunde. Die männl. U16 ging beim SSV Ulm zwar schnell mit 1:0 in Führung, unterlag am Ende aber knapp mit 1:2. Trotzdem langte es am Ende trotzdem für die Qualifikation zum Finale, welches am nächsten Wochenende in Ulm stattfindet.

Der männl. U14 genügte ein 2:0 Sieg am Heimspieltag gegen den AC Weinheim für den Finaleinzug. Die anschließende 2:3 Niederlage gegen den SV Böblingen änderte daran nichts mehr. Allerdings sicherte sich Böblingen dadurch das Ausrichterrecht für den Finaltag.

Außerdem erreichte am Wochenende unsere weibl. U10 drei Siege in Esslingen, die männl. U10 spielte Böblingen.

zu den Spielberichten

Jubiläum für Thomas Lange

Thomas Lange 350 small

Schönes Jubiläum für unseren Schiedsrichter Thomas Lange (rechts im Bild). Letzten Freitag leitete er mit der Partie SC Frankfurt 1880 vs. Mannheimer HC sein insgesamt 350. Spiel in der Hockey Bundesliga. Eine reife Leistung.